Unterwegs mit Freddy

Am Dienstag ist Freddy auf seinem Weg von Auckland (Neuseeland) nach Hause zum Stop-Over für 2 Tage in Singapur gelandet.

Da ist er :-) Freddy - ein sehr schwerer Handgepaeckkoffer und ein noch viel schwererer Koffer

Da ich weiterhin arbeiten musste ist Freddy am Mittwoch allein (und recht erfolgreich) durch die Stadt gezogen und hat mich nachmittags im Büro abgeholt. Dann ging es zu zweit wieder in die Stadt, um ein bisschen weiter rumzukommen und den Central Business District genauer kennen zu lernen. Den Merlion gab es dann auch schon im dunklen und anschließend Dinner im “Lau Pa Sat” Hawker Center (ich glaube Freddy war nicht so begeistert 😉 ). Um den Abend zu nutzen ging es wieder für S$18 ins Insomnia mit noch (vielen) anderen Deutschen. Dieses Mal war die Bar auch sehr voll, aber lustig und lecker war es trotzdem 🙂

Freddy vor dem Central Business Dictrict Ich vor dem Merlion Wir vor dem Merlion Bernhard - immer schoen die Finger vom Alkohol! ;-) Irgendwer und Julia im Insomnia

Heute ging’s für mich wieder auf Arbeit und Freddy zog es nach Sentosa (wenn das jetzt mal nicht ungerecht ist …). Nach der Arbeit trafen wir uns in der Tanah Merah MRT-Station (also zu Hause) und sind zur City Hall gefahren, um dort mit Michael in die New Asia Bar im Swissôtel in die 71. Etage hinaufzufahren.

Blick entlang der North Bridge (li.) und Beach (re.) Road Blick in Richtung Bugis Michael und Freddy Michael und Freddy Freddy und ich Sonnenuntergng im Dunst Richtung Orchard Road Blick in Richtung Bugis Blick in Richtung Orchard Road Blick entlang der North Bridge (li.) und Beach (re.) Road
Nach zwei leckeren Cocktails und einer tollen Aussicht ging es wieder nach Hause und direkt wieder los nach Changi, da Freddys Flug um 23 Uhr nach Frankfurt gehen soll. Da das Gepäck auch bei ihm etwas mehr ist, hatte ich zunächst das Handgepäck behalten, um wenigsten am Check-In den Problemen aus dem Weg zu gehen 😉 Nun ist noch die Frage, ob es danach noch einmal gecheckt wurde, denn es waren bestimmt 10kg ;D

Freddy und Gepaeck auf dem Weg zum Flughafen Da geht es wieder los - nur noch die dicken Jacken und der 10kg Handgepaeckkoffer an Mann ;-)

Jetzt geht es an die Vorbereitungen für morgen, denn da werde ich selbst nach Changi fahren, um für ein Wochenende nach Bangkok abzuheben – ich bin schon sehr gespannt. Denn Bangkok wird sicherlich endlich mal richtig asiatisch werden (was auch immer “richtig asiatisch” ist 😉 ). Aber erst noch einen Tag arbeiten.

One Response to “Unterwegs mit Freddy”

  1. Freddy says:

    Hey Matze,

    hat alles gut geklappt mit dem Gepaeck (nur in NZ und AUS ist das scheinbar nicht so locker) und ich bin gut angekommen. Danke nochmach für alles, viel Spass in Bangkok und noch tolle letzte 4,5 Wochen!

    Freddy