Dinner im Westen

Gestern ging es nach der Arbeit auf die andere Seite Singapurs, nach Boonlay. Erstaunlicherweise war es dort unheimlich voll – so voll kenne ich die MRT (zum Glück) gar nicht. Im Westen leben auch vorwiegend Asiaten, sodass schnell wieder das Gefühl des Aliens aufkam 😉

Der Bahnhof Boonlay war sehr ueberfuellt - vielleicht weil hier viele in den Bus umsteigen Wozu auf der Rolltreppe laufen, wenn doch die Massen hinten warten koennen und man auch im Stehen runter kommt ;-)

Dort traf ich mich mit Jenny, eine Malaysierin, die hier in Singapur studiert. Zusammen mit ihrer Mitbewohnerin ging es in ein chinesisches Restaurant. Die beiden waren ganz erstaunt, wie gut ich schon mit Stäbchen essen kann 😉 Nach ein bisschen Gequassel ging es dreiviertel Zehn wieder nach Hause, was eine knappe Stunde dauerte, weil es so einmal durch die komplette Stadt ist. Dort angekommen fiel ich auch ziemlich schnell ins Bett 🙂

Jenny (deren chinesischer Name natuerlich ein anderer ist) und ich Das Crystal Jade in Boonlay Das Crystal Jade in Boonlay

Comments are closed.