McRitchie Reservoir Park

Gestern, am Samstag traf ich mich mit Jojo im Norden Singapurs, um den McRitchie Reservoir Park zu erkunden. Dieser liegt in einem großen Regenwald-Naturreservoir, der zum Erhalt des Waldes und gegen die Bebauung eingerichtet wurde. Unser Ziel war der HSBC Tree Top Walk, doch dahin hatten wir erst noch 5 km durch die Wälder zu laufen. Doch der Weg hatte sich gelohnt! Der Weg durch die “Regenwälder” war schön schattig und nicht z warm. Schon nach kurzer zeit raschelte eine kleine Echse in den Blättern und wenig später schon eine etwas größere. Etwa auf halber Strecke war dann aber die Sensation perfekt – Affen! Freilaufende Affen in wilder Natur, wir waren echt beeindruckt und konnten und nur schwer überreden weiter zu laufen 😉 Doch kurz später wurde es wieder ruhiger auf dem Weg und es ging mehr in den Wald, da kamen uns wieder welche entgegengelaufen. Die Affen sind schon ein bisschen scheu, doch mutige gibt es schon, die bis auf einen Meter herankommen, bzw. uns herankommen ließen.

Das Reservoir im Park Der Weg durch den Urwald ;-) Eine Echse, die im Laub raschelte und deswegen von uns entdeckt wurde 2 Affen im Baum Der ist nicht agressiv, sondern einfach nur muede ;-)Der liegt ganz entspannt und neugierig im Baum Da kamen wir und die Affen uns entgegen Die Fellfarbe der Affen ist dem Umfeld gut angepasst Auch junge Affen turnen hier rum, und bei Gefahr gut behuetet von Mama Der war ganz mutig und liess mich ganz nah an dich ran

Schließlich kamen wir am Tree Top Walk an und der Weg hatte sich wiederum gelohnt. Teilweise in Höhen zwischen 20m und 30m über dem Boden führte die Brücke an Bäumen vorbei, die sogar noch höher waren. Der Ausblick auf den umliegenden Wald war sehr beeindruckend.

Das ist der HSBC Tree Top Walk Ich auf der recht schmalen Bruecke Der Jojo auf der Bruecke Der Tree Top Walk bietet mal eine andere Perspektive auf die Baeume im Regenwald Baumkronen Baumkronen Baumkronen Baumkronen Baumkronen Das Reservoir im Park Da war der Weg nach 250m schon wieder zu Ende Nach der Bruecke ging es ersteinmal auf den naechsten Huegel hoch und danach wieder runter Treppen hoch und runter...

Auf dem Rückweg wählten wir einen anderen Weg und musste nicht ganz so weit laufen. Wieder vorbei an einigen Affen in einem entfernten Baum fanden wir eine Bushaltestelle, die den glorreichen Namen “Gegenüber von Block 454” trug 😉 Damit ging’s zur nächsten MRT-Station, wo wir aber erst einmal im Food Court “Roti Prata” und “Mutaka” (indisch) aßen.

Die Bushaltestelle - gegenueber irgendeines Blocks ;-)

Fazit: Es ist sehr beeindruckend, was Singapur alles zu bieten hat. Nicht nur eine Skyline im Central Business District, sondern auch Wildlife im Regenwald. Dieser Trip gefiel uns beiden sehr gut und auch die Distanz war letztendlich kein Problem 🙂

Comments are closed.