Zurück in Berlin

Als ich in Changi ins Flugzeug stieg, war schon absehbar, dass es mit einem Start um 22:40 Uhr nichts mehr wird, da am Eingang jedes Gepäckstück nochmals durchgecheckt wurde. Als wir jedoch immer länger warten mussten, meldete sich der Pilot mit dem Hinweis, dass zwei Passagiere das Flugzeug wieder verlassen hätten und deswegen auch ihr Gepäck wieder aus dem Laderaum geholt werden müsse – bei über 350 Passagieren keine leichte Aufgabe. Nach einiger Zeit kam dann auch die gute Nachricht, dass wir eine Startzeit in einer Stunde hätten :-S Die wurde dann noch mal nach vorn verschoben, sodass wir letztendlich gegen viertel Eins abhoben.
Der Flug war wie erwartet nicht sehr spannend, schließlich war es die ganze Zeit dunkel draußen. Wenigstens gab es zu Beginn gleich eine kleine Ehrenrunde über Singapur 😉

Die Boing747-400 vom Gate aus Ich im Flieger :-) Blick in der Boing747-400 zurueck, die Leute warten auf den Abflug

5:45 Uhr kam die Maschine dann in London Heathrow an, sodass mir nach dem Ausstieg gegen 6 Uhr noch eine Stunde blieb, um das Terminal zu wechseln und in die Maschine nach Berlin einzusteigen. Das war dann auch in 20 Minuten geschafft, inklusive Schuhe am Securitycheck ausziehen 😉
Die Maschine dockte dann zwar pünktlich vom Terminal ab, doch gab es Stau auf dem Weg zur Startbahn, sodass doch wieder eine halbe Stunde Verspätung zu verbuchen war. In Berlin kam ich dann kurz nach 10 Uhr morgens an und wurde von Denise, meiner Mama und meinem Opa abgeholt. Leider hatte mein Gepäck keine Lust auf diese lustige Runde und blieb noch zum Sightseeing in London :-S
Das Gepäck kam dann zum Glück unbeschadet am Mittwochabend frei Haus um 22 Uhr an.

Das Resultat des Fluessigkeitverbots - man kann jetzt fuer Geld Vorort etwas trinken :-S Der Flieger nach Berlin Sonnenaufgang ueber Heathrow Der im Vergleich kleine Airbus A319 von innen Ankunft in Tegel Als Begruessung gab es lecker Kuchen und eine Rose Auch das Gepaeck hat es am Ende nach Hause geschafft ;-)

Comments are closed.